Daily

Tagesrückblick: Plant Sony einen PSN-Premium-Service?, Oberon entlässt 100 Mitarbeiter, Investor erhöht Take-2-Anteile

Redaktion   //   Dezember 21, 2009   //   0 Kommentare

Neue Hinweise auf einen Premium-Service für PSN

Eine Umfrage von IPSOS Online Research gibt weitere Hinweise darauf, dass das PlayStation Network bald einen Premium-Service bekommen könnte. In dem Fragebogen werden vier Leistungspakete genannt, die zwischen $29,99 und $69,99 pro Jahr kosten sollen.

Angedacht werden dabei spezielle Premium-Features: Trial-Versionen sind etwa eine Stunde lang spielbar und es gibt freien Zugang zu PSone- und PSP-Mini-Titeln. Desweiteren soll es Online-Speicherung von Spielständen und exklusive Inhalte zu Games geben. Dabei sollen, anders wie bislang befürchtet, die normalen PSN-Angebote auch in Zukunft kostenlos bleiben – etwa Online-Multiplayer. 

Quelle: Edge

Casual-Games-Publisher Oberon streicht 100 Stellen

Oberon Media, Entwickler und Publisher von Multiplattform-Casual-Games, hat 100 Mitarbeiter entlassen. Von den Kürzungen ist auch COO Don Ryan betroffen, der nun eine eigene Firma in New York gründen will. Oberon konnte erst kürzlich eine Finanzierungsrunde in Höhe von $20 Mio. abschließen, unter den Investoren finden sich große Namen wie Goldman Sachs, Morgan Stanley und Lehman Brothers Venture Capital. Oberon Media ist mit seinen Casual Games auf mehreren Plattformen vertreten – von Browser über Smartphones bis hin zu PC-Retail.

Quellen: Edge, Develop

Investor erhöht Anteile an Take 2

Der US-Publisher Take Two Interactive („Grand Theft Auto“) hat einen neuen Großaktionär: Der US-Milliardär Carl Icahn hat seinen Aktienanteil auf 11,3% ausgebaut. Direkt nach der Bekanntgabe stiegen die Kurse der Take-2-Aktie um fast 10%. 

Icahn machte sein Vermögen, indem er unterbewertete Unternehmen aufkaufte, sie anschließend zerschlug und in Teilen weiterverkaufte. Take 2 würde gut in sein Beuteschema passen: Trotz zahlreicher wertvoller Marken wie „GTA“, „Max Payne“ oder „Mafia“ hat es das Take-2-Management seit 2007 nicht geschafft, daraus dauerhaft Kapital zu schlagen. 

Quellen: GamasutraGamesMarkt

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung