Daily

Tagesrückblick: DEP-Nominierungen, CryEngine 3 kostenlos, Drei Studios für Charlie, Silverlight 4 Beta

Redaktion   //   November 19, 2009   //   0 Kommentare

Deutschen Entwicklerpreis 2009: Nominierungen bekannt gegeben

Am 9. Dezember wird in Essen der Deutsche Entwicklerpreis zum sechsten Mal verliehen. Es werden Spiele aus Deutschland in insgesamt 23 Kategorien ausgezeichnet, die Nominierungen der neun Fachpreiskategorien wurden jetzt bekannt gegeben. Wie erwartet hat sich der Favoritenkreis bereits eindeutig herauskristallisiert, zu den Anwärtern zählen „Risen“ (Piranha Bytes), „Venetica“ (Deck 13), „Anno 1404“ (Related Designs), „The Whispered World“ (Daedalic Entertainment) und „Battleforge“ (EA Phenomic).

Die entscheidenden Kriterien sind laut Veranstalter Aruba Events spannende Spielideen, technische Innovationen, ein herausragendes Interface und exzellentes Gamedesign. Der Akademierat des Deutschen Entwicklerpreises, der über die Gewinner bestimmt, setzt sich aus anerkannten Branchenexperten zusammen, darunter Entwickler, Publisher, Dienstleister und Pressevertreter.

Bis Ende November hat zudem das geneigte Games-Publikum die Möglichkeit, auf der Homepage des Deutschen Entwicklerpreises über seinen persönlichen Favoriten in neun Kategorien abzustimmen und einen Publikumspreis zu vergeben. 

Eine vollständige Liste der Nominierungen gibt es hier.

Quellen: GolemGamesMarkt

CryEngine 3 kostenlos für Studienprojekte

Nach Unity 3D und Unreal Engine soll nun auch Cryteks CryEngine 3 kostenlos für Studenten nutzbar sein. Der Frankfurter Entwickler bietet die Engine ab sofort für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 unter dem Namen „CryEngine 3 Educational SDK“ an. 

Interessenten können sich auf der Webseite mycryengine.com um eine Lizenz bewerben und erhalten bei Erfolg eine aktuelle Version der Engine inklusive des kürzlich überarbeiteten Sandbox-Leveleditors.

Quellen: GolemGamesMarkt

Call of Duty: Drei Studios für Charlie

Aus zwei mach drei: Bislang entwickelten Infinity Ward („Modern Warfare“) und Treyarch („World at War“) Spiele für Activisions „Call of Duty“-Reihe. Laut der LA Times soll der Publisher nun ein weiteres Studio angeheuert haben. Über das Szenario, Termine oder einen Namen gibt es allerdings noch keine näheren Informationen.

Dafür machen Gerüchte über die Entwicklungskosten die Runde: $40 bis $50 Mio. sollen allein in die Entwicklung von „Modern Warfare 2“ geflossen sein, inklusive PR, Marketing und Vertrieb soll Activision Blizzard rund $200 Mio. in den sechsten Teil der „CoD“-Serie investiert haben. Eine Investition, die sich allerdings gelohnt hat: Mit über $550 Mio. Dollar Umsatz in der ersten Woche schlägt der 3D-Shooter selbst Kino-Hits wie „Harry Potter“.

Quellen: LA TimesGolem

Microsoft gibt Gas: Beta-Phase für Silverlight 4 gestartet

Wenn Microsoft das Update-Tempo hält, haben sie spätestens mit Version 12 den Konkurrenten Adobe Flash eingeholt – zumindest in der Versionsnummer, denn technisch ist das Browser-Plugin Silverlight bereits jetzt ganz vorne dabei. Etwas überraschend hat Microsoft jetzt die erste Beta-Phase von Version 4 gestartet – Silverlight 3 wurde erst vor wenigen Monaten veröffentlicht.

Neu sind unter anderem eine verbesserte Medienunterstützung und Geschäftsprozessanwendungen. Das Update bietet zudem Zugang zum Audio- und Videoinput von Webcams und Mikrofonen sowie eine Unterstützung für das Streaming von Apples iPhone. Gleichzeitig wird die Performance des Browser-Plugins weiter verbessert, außerdem wird Google Chrome in der nächsten Iteration offiziell unterstützt. Die finale Version von Silverlight 4 soll im ersten Halbjahr 2010 erscheinen. 

Quelle: Heise

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung