Daily

Konsolen-Partnergerüchte im Tagesrückblick: Nintendo mit Nvidia, Microsoft mit AMD?

Redaktion   //   Oktober 14, 2009   //   0 Kommentare

Nintendo DS-Nachfolger mit Nvidia-Chip?

Das nächste Nintendo Handheld erscheint Ende 2010, die Technik des DS-Nachfolgers liefert nVidia. So berichtet heute zumindest die Tech-Website Bright Side of News, die sich auf anonyme Quellen beruft.

Demnach soll Nintendo bereits Verträge mit nVidia geschlossen haben, die die Chip-Lieferung der nächsten Handheld-Generation beinhalten. Dabei soll es sich um nVidias Tegra-Chip handeln, der mit seiner System-On-A-Chip (SOC) Architektur bereits in Microsofts Zune HD steckt. Zudem soll der DS-Nachfolger zur aktuellen Hardware-Generation abwärtskompatibel bleiben. Nintendo und nVidia schweigen zu den Gerüchten.

Quelle: Bright Side Of News

 

Xbox 720 mit AMD-Technik

Laut Gerüchten der Tech-Website Fudzilla ist der Deal schon beschlossene Sache: Auch der Xbox-360-Nachfolger, bisher als Xbox 720 im Gespräch, soll auf AMD-GPUs basieren. Ein Schritt, der Sinn machen würde: Bereits für die Xbox 360 entwickelte AMD in Zusammenarbeit mit Microsoft einen eigenen und leistungsfähigen Grafikchip. Die Entscheidung wäre zudem wegweisend für die künftige Abwärtskompatibilität der nächsten Microsoft-Konsole, die, so Fudzilla weiter, ursprünglich schon für 2010 geplant war. Ein Deal, der dem ramponierten Chip-Hersteller auf jeden Fall gut tun würde. Aber auch hier gab es von den betroffenen Parteien bislang noch keine Stellungnahme.

Quelle: Fudzilla
 

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung