Link des Tages: U.S. Vice President Biden am Runden Tisch mit der Spielebranche zum Thema Gewalt

Redaktion   //   Januar 16, 2013   //   0 Kommentare

Letzten Freitag traf sich der US-amerikanische Vice President Joe Biden mit Vertretern der Spielebranche. Im Mittelpunkt des Roundtables: Gewalthaltige Videospiele und wie sie in Verbindung mit realen Gewalttaten in Verbindung mit Schusswaffen stehen.

Biden hatte sich mit einer »Task Force« zusammen die letzten Wochen mit dem Thema beschäftigt, wie die Waffengewalt in den USA gesenkt werden kann. Feuchte Träume der Marke »Spiele verbieten und alles wird wieder gut.« kamen dabei anscheinend nicht heraus, denn die Position der Gruppe ist relativ klar. Eine Verbindung zwischen Gewalt in Spielen und realer Gewalt sieht man nicht wirklich. Die Ursachen sind andere. Ein Problem hat die Spielebranche allerdings: ein Image-Problem.

»Ich glaube da nicht dran, aber andere tun es. Also was könnt ihr [die Spielebranche] dagegen tun, um das zu ändern?« so die Botschaft.

Einen kompletten Artikel zum Thema plus Video gibt es auf Gamasutra.com.

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung