Daily

28. Februar 2012: Reakktor Media sucht neue Investoren und Publisher, neue Projekte sofort möglich, Epic Games präsentiert Preview-Version der Unreal Engine 4 auf der GDC

Martin Le   //   Februar 28, 2012   //   0 Kommentare

Reakktor Media sucht neue Investoren und Publisher, neue Projekte sofort möglich

Das deutsche Entwickler-Studio Reakktor Media aus Hannover steht mitten im Insolvenzverfahren. Um das Unternehmen zu retten, wollen sich die Angestellten aber nicht auf den Insolvenzverwalter verlassen und suchen stattdessen jetzt aktiv nach neuen Investoren und Publishern. Für neue Spiele und Ideen stände das Studio sofort zur Verfügung.

»Unser Team steht weiterhin vollzählig zur Verfügung, um ad hoc neue Projekte von Null anzugehen und so die Insolvenz noch abwenden zu können«, so Reakktor-CEO Kirk Lenke. »Sowohl ein Investor wäre uns willkommen, als auch ein Publisher - wir haben mehrere Projekte in der Schublade, die wir pitchen können. Unser Team funktioniert sehr gut, wir sind stark auf Unity fokussiert, haben bewiesene MMO-Expertise und können Projekte jeder Größenordnung stemmen.«

Zu den bekanntesten Spielen von Reakktor Media zählen die MMOs Black Prophecy und Neocron. Ideen, Vorschläge und Angebote für neue Projekte nimmt Lenke unter https://www.xing.com/profile/Kirk_Lenke entgegen.

Quelle: Reakktor Media



Epic Games präsentiert Preview-Version der Unreal Engine 4 auf der GDC

Epic Games will auf der Games Developer Conference in San Francisco eine Preview-Version der Unreal Engine 4 enthüllen. Die Präsentation richtet sich an »ausgewählte Lizenznehmer, Partner  und mögliche Kunden.« Epic zufolge stehen nur wenige Plätz zur Verfügung und zudem seien »Termine sowie die Zustimmung zum NDA notwendig, um die Präsentation der Unreal Engine 4 zu sehen.«

Die neue Engine wird seit 2003 unter der Aufsicht von Epic-Gründer Tim Sweeney entwickelt. Wahrscheinlich werden bereits Next-Gen-Konsolen wie die Wii U, die Playstation 4 und der Nachfolger der Xbox 360 von der Unreal Engine 4 unterstützt. Ein großes Thema für Epic sind zudem Mobile Games, die mit der UE4 schneller und umfassender unterstützt werden sollen als noch beim Vorgänger.

Quelle: Develop

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung