Daily

id Tech 5-Engine unterstützt Megatexturen

Redaktion   //   Oktober 14, 2009   //   0 Kommentare

Die neuste Iteration der 3D-Engine von id Software soll Texturen mit einer Auflösung von bis zu 128.000 x 128.000 Pixel unterstützen. Diese Megatexturen bringen natürlich nur theoretisch eine neue Grafikqualität, da der lokale Speicher der Grafikkarte immer noch der begrenzende Faktor ist.

Als Lösung hat id das „Virtual Texturing“ entwickelt: In einer Baumstruktur sind die Texturen in verschiedenen Auflösungen gespeichert. Die Engine sucht sich für die aktuelle Szene die Ausschnitte zusammen, die den geforderten Detailgrad bieten. Das geschieht noch vor der Filterung, entspricht also nicht den anisotropen Filtern, die Grafikkarten ohnehin beherrschen. Die virtuelle Textur wird dann an die Texturierungseinheit der Engine übergeben, um Speicherplatz zu sparen. Einen Großteil der Rechenarbeit wird dabei von den Shadern der Grafikkarte übernommen. 

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung