Daily

27. Oktober 2010: PayPal führt Mikrotransaktionen ein, Mobile Gaming bis 2014 $10 Mrd. wert, Bigpoint kooperiert mit VZ-Netzwerken

Redaktion   //   Oktober 27, 2010   //   0 Kommentare

PayPal kündigt Mikrotransaktionsservice an

Nun bietet auch PayPal einen Mikrotransaktionsservice für den Kauf virtueller Güter in Onlinespielen an. Der in Kürze verfügbare Service wird über bestehende PayPal-Accounts abgewickelt werden und für PC- und mobile Spiele verfügbar sein.

Zuvor hatten PayPal-Kunden beim Kauf immer noch die Applikation bzw. Webseite verlassen und direkt auf die PayPal-Webseite zugreifen müssen, um eine Zahlung zu tätigen. Der Service soll nicht nur Spieleherstellern, sondern auch Bloggern, Onlinezeitungen und Medienhäusern angeboten werden.

Quelle: Develop

Mobile Gaming könnte bis 2014 $10 Mrd. wert sein

95 Prozent des Umsatzes aller mobilen Spiele sollen 2014 aus dem App-Bereich stammen. Das sagt zumindest das Marktforschungsunternehmen Futuresource voraus. Die letzten 5 Prozent stammen von Java-basierten Games.

Insgesamt soll der Markt im genannten Jahr $10 Mrd. erwirtschaften, wobei Apple’s iPhone 30 Prozent des mobilen Spielemarkts für sich beanspruchen wird, Googles Android wird sich neben Apple ebenfalls etabliert haben. Zudem wird es eine Zunahme an werbefinanzierten Spielen geben.

Quelle: Edge

Bigpoint-Spiele setzt auch auf VZ-Netzwerke

Die VZNet Netzwerke haben eine Kooperation mit Bigpoint geschlossen. Der Hamburger Browsergames-Hersteller bindet sein Angebot an Social Games auch in die nach wie vor sehr beliebten Netzwerke StudiVZ, SchülerVZ und MeinVZ ein. Mit dieser Zusammenarbeit erschließt sich Bigpoint eine potentielle Nutzergruppe von über 17 Mio. – so groß war die Mitgliederzahl im Juni 2010 aller VZ-Netzwerke.

Quelle: Gamesmarkt

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung