Daily

6. September 2010: Browsergame-Engine für iPhone, PayPal mit neuen Entwickler-Tools, Games-Academy-Seminare ab Herbst

Redaktion   //   September 6, 2010   //   0 Kommentare

Browsergames-Engine für iPhone & Co. 

Das finnische Studio Rocket Pack hat eine neue Browsergame-Engine entwickelt, die mit einer Vielzahl an Geräten (u.a. iPhone, Android-Smartphones, PC) kompatibel sein soll. Die sogenannte Rocket Engine ist allein über den Browser bedienbar, ohne dass irgendein Programm oder Plug-In installiert werden muss.

Die gesamten Informationen und Assets werden zentral auf den Servern von Studio Rocket Pack verwaltet. Eigene Daten müssen von den Entwicklern allerdings auf den Server geladen werden. Das Studio steht kurz vor der Veröffentlichung der Engine, die es voraussichtlich auch in einer kostenlosen Version geben soll.

Quelle: Develop, Gamasutra

PayPal kündigt neue Casual-Dev-Tools an

PayPal will Micropayment-Prozesse noch flüssiger und in kleineren Mengen möglich machen. Eine Option in den neuen Dev-Tools wird sein, dass Kunden direkt im laufenden Spiel über PayPal kaufen können. Der Umweg über die PayPal-Webseite kann also ausgelassen werden.

Die zweite große Änderung betrifft die Höhe der Transaktionen. So wird es in Zukunft auch wesentlich kleinere, abbuchbare Beträge im Cent-Bereich geben. Die neuen Dev-Tools dafür sollen zur Innovate Conference in San Francisco veröffentlicht werden.

Quelle: Develop, Gamasutra

Games Academy Berlin: Seminarangebote ab Herbst

Bereits ab Oktober wird die Games Academy Berlin zweitägige Seminare in den Bereichen Game Design, Gamebusiness und -Marketing sowie 3D-Character-Modeling anbieten. Die Angebote richten sich vor allem an Brancheninteressierte und Profis, die sich weiterbilden möchten.

Die Seminare werden unter anderem von den Dozenten André Beccu (Lead Game Designer, Spellbound), Tom Putzki (Tom Putzki Consulting) und Peter Böhme (Freier Concept & 3D Artist u.a. für id Software, Splash Damage, Digital Extremes) durchgeführt.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung