Daily

2. September 2010: Apple zeigt neue iPods und iOS 4.1, LucasArts entlässt Mitarbeiter, Windows Phone 7 ist fertig, Bayerische Delegation besucht Kanada

Redaktion   //   September 2, 2010   //   0 Kommentare

Apple zeigt neue iPod-Generation und iOS-Update

Apple hat gestern auf seinem Music Event neue iPod-Touch-Modelle vorgestellt. Mit integriertem A4-Chip erreicht der iPod Touch 4G jetzt die Leistungsfähigkeit von iPhone 4 und iPad, zudem wurde die Ausstattung deutlich erweitert.

Zwei Kameras, eine Auflösung von 960x640 Pixeln und das dreiachsige Gyroskop wurden vom iPhone 4 übernommen, auch Aufnahmen in 720p sind mit dem mobilen MP3-Player möglich. Der iPod Touch 4G ist ab kommender Woche verfügbar, die Preise schwanken zwischen 229 Euro (8GB) und 399 Euro (64GB).

Gleichzeitig hat Apple das mobile Betriebssystem iOS 4.1 angekündigt. Neben der Unterstützung für HDR-Aufnahmen enthält das Update den neuen Game Center: Vergleichbar mit dem Xbox Live Service ermöglicht es Online-Multiplayer-Spiele zwischen iPhone- und iPod-Touch-Besitzern – in Echtzeit! Passend dazu zeigte Epic Games auf dem Event beeindruckende Bilder ihres Spiels „Project Sword“, das die Leistungsfähigkeit der Unreal Engine auf Apples mobilen Geräten demonstrierte.

Quellen: Golem 1, Golem 2 , Golem 3GameStar

LucasArts entlässt Mitarbeiter

Nach der Fertigstellung von „Star Wars: The Force Unleashed II“ bestätigte LucasArts nun Personalabbau in seinen Studios: 60 interne Mitarbeiter, sowie 25 Angestellte aus externer Produktion und Qualitätssicherung wurden entlassen. LucasArts selbst beschreibt die Entlassungen als einen zwingenden Teil von durchgeführten Reorganisierungsmaßnahmen. 

Die Entlassungen kommen nicht überraschend. Der erst kürzlich neu eingesetzte Präsidenten Paul Meegan hatte nach seiner Benennung mit Umstrukturierungsmaßnahmen begonnen. Laut Gerüchten wurden einige bereits in der Entwicklung befindliche Projekte wie die PSP-Version von „Star Wars: The Force Unleashed II“ eingestellt. Meegan war zuvor Chief Executive von Epic Games China und hatte den Anfang Mai plötzlich zurückgetretenen Darrell Rodriguez als Präsidenten ersetzt.

Quelle: Kotaku

Windows Phone 7 fertiggestellt

Die Entwicklung von Windows Phone 7 ist fertiggestellt, das Betriebssystem hat den Status Release to Manufacturing (RTM) erreicht und wird an Partner ausgegeben. Microsoft spricht von der am besten getesteten Version, die je veröffentlicht wurde: Auf über 10.000 Geräten wurden 500.000 Stunden in Selbstversuche und 8 Millionen Stunden in automatisierte Tests gesteckt.

Mit Windows Phone 7 werden auch strenge Anforderungen an Hersteller von Mobiltelefonen gestellt. Der Flash-Speicher muss mindestens 8 GB umfassen, der Speicherkartenslot darf nicht für Endverbraucher zugänglich sein, zudem muss eine 5-Megapixel-Kamera, ein Fotolicht und ein Auslöseknopf vorhanden sein. Perfekt ist das neue Mobile-OS allerdings nicht, so fehlen unter anderem Multitasking-Unterstützung und Copy&Paste-Funktionen. Es bleibt abzuwarten, ob und wann Microsoft mit Updates die Funktionalitäten nachreicht. 

Quelle: GolemWindows Phone Blog

Bayerische Delegation besucht Games-Entwickler in Kanada

Der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Medienminister Siegried Schneider haben mit einer Delegation aus lokalen Branchen-Vertretern und Spiele-Entwicklern die Partnerprovinz Québec in Kanada besucht. Dabei wurden vor Ort Studios und Ausbildungsstätten besichtigt und Gespräche mit ansässigen Entwicklern geführt.

Langfristig soll das Mediensegment Computerspiele in die partnerschaftliche Kooperation zwischen Bayern und Québec aufgenommen werden. Ein entsprechendes Kooperationskonzept für Ausbildung und Zusammenarbeit der Unternehmen, Hochschulen und Fördereinrichtungen soll noch in diesem Jahr ausgearbeitet werden.

Quelle: GamesMarkt 1, GamesMarkt 2

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung