Daily

20. August 2010: PS3 gehackt?, Entlassungen bei Krome und Cohort Studios, über 90% der US-Kids spielen online

Redaktion   //   August 20, 2010   //   0 Kommentare

PS3 gehackt?

Fast vier Jahre lang hat sich Sonys dritte PlayStation-Generation erfolgreich gegen Hacker-Angriffe behauptet. Doch jetzt scheint ein neuer USB-Dongle Raubkopierern Tür und Tor zu öffnen: Der „PS Jailbreak“ getaufte Stick soll es ermöglichen, Spiele auf Festplatte zu installieren und von dort ohne Original-Bluray im Laufwerk zu starten.

Verschiedene Szene-Seiten haben bereits angebliche Beweis-Videos über die Funktionalität des PlayStation-Hacks ins Netz gestellt. Demnach erscheint eine neue Option „Backup Manager“ in der CrossMediaBar (XMB), nachdem der PS Jailbreak in einen USB-Port der Konsole eingesteckt wurde. Diese Funktion ermöglicht es, PS3-Spiele auf Festplatte zu übertragen oder bereits abgespeicherte Games direkt von der Konsole zu starten. Über die Glaubwürdigkeit des Hacks wird aktuell viel diskutiert. Sollte der PS Jailbreak funktionieren wie angekündigt, wird eine Antwort von Sony in Form von Firmware-Updates nicht lange auf sich warten lassen.

Quellen: Heise, Golem, PSX-Scene

Entlassungen bei Krome und Cohort Studios

Nach der Insolvenz von Realtime Worlds trifft es den nächsten schottischen Entwickler mit Sitz in Dundee: Cohort Studios müssen 27 Mitarbeiter entlassen, was einer Halbierung der Belegschaft entspricht. Die Entwicklung des PS3-Move-Titels „The Shoot“ soll trotz der Kürzungen abgeschlossen werden. Das schlankere Team soll helfen, die Zeit bis zum nächsten Projekt gesund zu überstehen.

Auch auf der anderen Seite der Welt sieht es nicht besser aus: Krome Studios („Star Wars: The Force Unleashed“) bestätigen erneute Entlassungen in den drei australischen Studios. Während die Standorte in Brisbane und Melbourne verkleinert werden, soll das Team in Adelaide sogar vollständig aufgelöst worden sein. Quellen berufen sich auf Twitter-Nachrichten von gekündigten Mitarbeitern des dritten Krome-Studios. Als Grund für die Entlassungen wird allgemeine Auftragslage genannt – laufende Projekte sollen allerdings nicht Betroffen sein.

Quellen: Gamasutra 1, Gamasutra 2, Gamesindustry.biz 1, Gamesindustry.biz 2

Studie: Über 90% der US-Kids spielen online

Die aktuelle Untersuchung „Kids and Games: What Boys and Girls are Playing Today“ von M2 Research hat das Spielverhalten der amerikanischen Kinder und Jugendlichen aufgeschlüsselt. Demnach gehört Zocken im Internet fast schon zum Alltag: 91% der befragten 8- bis 11-jährigen Jungen und 93% der 12- bis 15-jährigen Mädchen spielen Online- und Social-Games. Facebook zählt zu der beliebtesten Internet-Seite der US-Kids.

Quellen: Edge, GamesMarkt, Gamasutra

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung