Daily

13. August 2010: "Rage"-Engine für iPhone portiert, ZeniMax kauft Arkane Studios, Microsoft eröffnet Studio für Mobile Games

Redaktion   //   August 13, 2010   //   0 Kommentare

id Software portiert "Rage"-Engine für das iPhone

John Carmack von id Software zeigte auf der Hausmesse Quakecon eine Portierung der id-Tech-5-Engine auf dem iPhone: Die Tech-Demo auf einem iPhone 4 lief mit 60 fps, die portierte Engine eignet sich aber auch für iPad und ältere iPhone-Modelle. id Tech 5 ist auch die Grundlage für den 2011 erscheinenden Shooter „Rage“ (PC, Xbox 360, PS3). 

Die Mega-Texturen der Engine können laut Carmack sehr viele Details bei hohen Frame-Raten darstellen und übertreffen auf dem iPhone damit die Grafik einer PS2 oder Xbox. Allerdings soll die Engine vorerst nicht an andere Entwickler lizensiert werden und nur den Unternehmen zur Verfügung stehen, die wie id Software zur ZeniMax Holding gehören. Andere Entwickler können sich stattdessen auf den Source Code der Games „Return to Castle Wolfenstein“ und „Wolfenstein: Enemy Territory“ stürzen, der jetzt unter Open-Source-Lizenz gestellt wurde. Nach dem Release von „Rage“ soll dann auch der Code von „Doom 3“ freigegeben werden.

Quellen: Heise, Golem

ZeniMax übernimmt Arkane Studios

Zur ZeniMax-Gruppe gehören bereits Bethesda Softworks und id Software, jetzt hat das Unternehmen die französischen Arkane Studios hinzugekauft und besitzt nun insgesamt sechs Entwickler. Arkane war zuletzt an der Produktion von „Bioshock 2“ beteiligt, 2006 wurde das letzte eigene Projekt „Dark Messiah of Might and Magic“ veröffentlicht und 2002 kam das Rollenspiel „Arx Fatalis“ auf den Markt.

Aktuell arbeitet das Studio mit Standorten im französischen Lyon und Austin, Texas an einem neuen Projekt, Details liegen aber noch nicht vor. Gründer und CEO Raphael Colantonio wird künftig als President der Arkane Studios fungieren. Die Medienbeteiligungsgesellschaft ZeniMax ist Eigentum verschiedener Unternehmen aus der Medienbranche wie ProSiebenSat1 oder CBS, im Aufsichtsrat sitzen unter anderem Jerry Bruckheimer und Robert Trump.

Quellen: Edge, Gamasutra, Gamestar

Microsoft eröffnet Studio für Mobile Games

Zu den Microsoft Game Studios gehören Entwickler wie Lionhead und Rare, jetzt soll ein neues Team der Gruppe beitreten: MGS Mobile Gaming. Das neue Studio spezialisiert sich auf Mobile Games für das Mobile-Betriebssystem Windows Phone 7, das im Oktober erscheint. Dabei soll MGS Mobile Gaming eine Vorzeigefunktion erfüllen: Qualitativ hochwertige Spiele sollen die Messlatte für andere Entwickler hoch legen und die Kunden langfristig überzeugen, so Microsoft. 

Das Studio soll außerdem die zentrale Anlaufstelle für mobile Spiele bei der Microsoft-Entwicklergemeinde werden und auch hauseigene Marken für mobile Geräte verwerten. Aktuell sucht der Software-Konzern nach einem leitenden Entwickler für das neue Studio, der neben hervoragenden Programmierkenntnissen auch Erfahrung mit Xbox Live und Cloud-Computing vorweisen soll – ein Hinweis auf die Zukunft der Games aus dem Hause Microsoft?

Quellen: Edge, Golem 

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung