Daily

3. August 2010: Gameforge vor Frogster-Übernahme, Jobs&Karriere-Forum auf der gamescom, aktuelle Zahlen zum Browsermarkt

Redaktion   //   August 3, 2010   //   0 Kommentare

Gameforge forciert Frogster-Übernahme

Der Karlsruher Browsergames-Spezialist Gameforge will den Publisher Frogster Interactive Pictures AG aus Berlin übernehmen. Eine 60%-Anteilsmehrheit hat man sich bereits gesichert. Den übrigen Aktionären bietet Gameforge nun 25€ pro Aktie, was rund 25% über dem Durchschnittskurs der letzten drei Monate liegt. Frogster wird aktuell mit rund 72,5 Mio. € bewertet. 

Die Übernahme erfolgt über die Gameforge-Tochter Rubin 66 AG, die aktuell die 60% der Anteile an Frogster hält. Der Kauf soll Gameforge helfen, seine Position im internationalen Wettbewerb weiter zu stärken. Frogster landete mit dem Free-to-Play-Titel „Runes of Magic“ einen Überraschungshit und konzentriert sich auf Download-Spiele und Retail-Produkte. Schon werden erste Spekulationen laut, ob Gameforge mit der Übernahme den ersten Schritt weg von Browsergames und hin zu Client-based Free-to-Play-Spielen unternimmt.

Frogster beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiter und konnte 2009 einen Umsatz von 14 Mio. € für sich verbuchen. 2008 ging die Frogster Tochter FIP Publishing GmbH insolvent, es folgte ein radikaler Umschwung Richtung Online-Games. Die heutigen Tochtergesellschaften von Frogster haben ihren Sitz in den USA, Deutschland und Südkorea. Nach der Übernahme soll Frogster zu einer eigenständigen Tochter von Gameforge werden, die samt bestehendem Management und Team am aktuellen Standort weiter operiert.

Quellen: GamesMarkt, Golem, Heise

Gamescom: Offene Stellen im Jobs & Karriere Forum

Jobperspektiven und Medienkompetenz auf der gamescom: Vom 19. – 22. August warten in Halle 8 das Jobs & Karriere Zentrum von IDG Entertainment und der Koelnmesse sowie der gamesCompetence-Bereich für Eltern, Pädagogen und Lehrer auf interessierte Besucher. Große Firmen wie Gameforge, Bigpoint oder Innogames suchen im Job-Center nach mehr als 200 geeigneten Kandidaten, zudem können angehende Spieleentwickler Fragen stellen und sich über Ausbildungschancen und den Berufseinstieg informieren.

Der Bereich gamesCompetence bietet interessierten Nicht-Spielern, Eltern und Pädagogen die Möglichkeit, sich über Games zu informieren. Neben Anspielstationen bietet der Bereich Wissenswertes zu Jugendschutz und Medienkompetenz. Unter den Organisatoren des Stands finden sich die BIU-Initiative Spielen verbindet, die USK und der Deutsche Kinderschutzbund.

Quellen: GamesMarkt 1, GamesMarkt 2

Browsermarkt: Firefox verliert, IE und Chrome legen zu

Der Browsermarkt ist weiter heiß umkämpft: Neue Zahlen von Net Applications belegen, dass die Talfahrt des Internet Explorer (IE) nach fünf Jahren vorläufig beendet ist. Seit Mai 2010 setzt sich Microsofts Browser wieder öfter gegen den Konkurrenten Mozilla Firefox durch: Im Juli 2010 lag der IE-Marktanteil bei 60,7%, Firefox verzeichnete 22,91%, gefolgt von Google Chrome mit 7,16%.

Der Aufschwung für Microsoft kam mit der Verbreitung des IE 8 durch Windows 7. Die aktuelle Browser-Version ist auch deutlich stabiler und sicherer als die Vorgängermodelle. IE8 gewann seit Januar 4,5% hinzu, Firefox verlor in diesem Zeitraum 2,33% Marktanteil. Diese Einbußen teilten sich die Browser von Microsoft und Google untereinander auf. 

Quelle: Spiegel

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung