Daily

23. Juli 2010: Kauft Disney Social-Games-Anbieter Playdom? Microsoft bilanziert Rekordjahr, EA gründet internes Studio Danger Close

Redaktion   //   Juli 23, 2010   //   0 Kommentare

Disney vor Übernahme von Playdom?

Nachdem EA mit Playfish einen der führenden Social-Games-Entwickler für $400 Mio. übernommen hat, plant offenbar das nächste große Unternehmen einen kostenschweren Einstieg im boomenden Social-Games-Markt: Angaben von TechCrunch und VentureBeat zufolge plant Disney den Kauf von Playdom („Social City“), rund $600 Mio. sollen dafür im Gespräch sein.

Playdom belegt hinter Zynga und Playfish mit 41 Mio. Nutzern Platz drei auf Facebook, im Netzwerk MySpace ist der Social-Games-Anbieter sogar führend. Insgesamt $76 Mio. Investment konnte sich Playfish in den letzten Monaten von namhaften Venture-Capital-Firmen sichern, alleine sieben kleine Entwicklerstudios wurden im letzten Halbjahr aufgekauft. Durch die Übernahme von Playdom würde Disney mit einem Schlag sein Spiele-Portfolio mit zahlreichen erfolgreichen Social-Games erweitern und sich den Markt für die Verwertung seiner eigenen Lizenzen öffnen.

Quellen: VentureBeatTechCrunchDevelop

Microsoft mit Rekordjahr

In Redmond knallen die Sektkorken: Im zum 30. Juni beendeten Geschäftsjahr erzielte Microsoft einen neuen Umsatzrekord. Die Einnahmen stiegen um 7% auf $62,48 Mrd. – der Nettogewinn lag bei $18,76 Mrd. Der Erfolg begründet sich vor allem auf die Veröffentlichung von Windows 7: 175 Mio. Einheiten wurden weltweit verkauft. Zusätzlich kurbelten Office 2010, Server-Lizenzen und die Suchmaschine Bing den Umsatz an.

Doch auch die Microsoft Entertainment & Devices Division, die das gesamte Xbox-Geschäft, PC-Spiele und -Hardware, sowie Windows Mobile und Zune umfasst, unterstützt das positive Ergebnis: Während der Umsatz der Abteilung mit $8,058 Mrd. nahezu konstant blieb, sorgten Einsparungen und sinkende Herstellungskosten für eine Versechsfachung des operativen Gewinns auf $679 Mio. Ein Makel bleibt: Mit 10,3 Mio. ausgelieferten Konsolen im Zeitraum Juli 2009 bis Juni 2010 sank der Hardware-Absatz um 900.000 im Vergleich zum Vorjahr. Die Einführung der neuen Xbox 360 Slim schlägt sich erst in der nächsten Jahresbilanz wieder.

Quelle: GamesMarkt 1GamesMarkt 2Gamasutra

EA mit neuem LA-Studio

Danger Close ist der Name des neuen internen Studios von EA Los Angeles – inspiriert vom gleichlautenden militärischen Begriff. Passend, schließlich kümmern sich die Entwickler in Kalifornien um die Wiederbelebung der „Medal of Honor“-Reihe. Der gleichlautende 3D-Shooter soll bereits im Oktober für PC und Konsole erscheinen, Danger Close übernimmt die Entwicklung der Einzelspieler-Kampagne. 

Quelle: EdgeDevelop

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung