Daily

Neues Tool für den Transfer von 3D-Art zwischen ZBrush und modo

Redaktion   //   Oktober 14, 2009   //   0 Kommentare

Die beiden Anbieter von Grafik-Programmen Pixologic und Luxology kündigen ein neues Tool namens GoZ für modo an: Es soll den Workflow zwischen dem Organic-Sculpting-Tool ZBrush und dem 3D-Modeling-Tool modo verbessern. 

GoZ transferiert automatisch die Geometrie und Normal, Displacement und Texture Maps in modo und zurück. Mit dem neuen Tool kann in modo ein Basismodel erstellen, etwa einen menschlichen Kopf, nach dem Transfer via GoZ in ZBrush können dann Narben, Warzen und Falten hinzugefügt werden. Zurück in modo werden dann final gerenderte Dateien erstellt. 

Das Tool ist aktuell als Feature von Pixologics ZBrush 3.2 für Mac OSX erhältlich, mit Einführung der Version 4 im Herbst 2009 ist es auch für PC verfügbar.

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung