Daily

17. Juni 2010: European Games Award in Köln, OpenCL 1.1 veröffentlicht, Spekulationen über 3DS-Preis, Chaos bei iPhone-4-Vorbestellungen

Redaktion   //   Juni 17, 2010   //   0 Kommentare

European Games Award: Neuer Preis für Europa

Am 14. August findet in Köln zum ersten Mal der European Games Award (EGA) statt: Zwei Tage vor der GDC Europe wird der Preis für europäische Spieleproduktionen auf einem Event-Schiff im Niehler Hafen verliehen. Der Veranstalter Aruba Events richtet die Preisverleihung gemeinsam mit Partnern in Frankreich, England, Spanien, Italien, Deutschland, Osteuropa und den Beneluxstaaten aus.

Neben Jury-Preisen in verschiedenen Kategorien wird auch ein Publikumspreis vergeben. Teilnehmen können alle Entwickler und Publisher mit Sitz in einem europäischen Land – der eingereichte Titel muss allerdings auch zwingend in Europa entwickelt worden sein. Erlaubt sind alle Plattformen, von PC bis Konsole, von Browser bis Smartphone. Aus den Einreichungen wählt die 400-Jurymitglieder umfassende Academy des EGA die nominierten Titel.

Quelle: GamesMarkt, EGA

Khronos veröffentlicht OpenCL 1.1

18 Monate nach der Ursprungsversion hat die Khronos Group das Update 1.1 des Programmier-Standards OpenCL (Open Computing Language) veröffentlicht: OpenCL definiert eine Schnittstelle für heterogene Parallelcomputer, die das Programmieren von Anwendungen und Funktionen ermöglichen und auf unterschiedlichen Prozessoren läuft.

OpenCL nutzt den C-Dialekt C99 mit Erweiterungen für die Parallelisierung. Die neue Version enthält zusätzliche Funktionen für mehr Leistung und Flexibilität bei der Programmierung. So werden etwa zusätzliche Bildformate und Vektordatentypen unterstützt, zudem arbeitet OpenCL besser mit dem Grafikstandard OpenGl zusammen. Unterstützung für den neuen Standard bieten unter anderem AMD, Apple, IBM, Intel, Nokia und Nvidia.

Quelle: Pressemitteilung

3DS-Gerüchte: Kostet das Handheld über $250?

Mobiles 3D könnte ein teurer Spaß werden: Der Analyst Colin Sebastian von Lazard Capital Markets schätzt den Preis für Nintendos Handheld zwischen $250 und $300. Laut Sebastian soll das Gerät mit 3D-Stereoskopie ohne Brille Ende 2010 in Japan erscheinen, in den USA soll es angeblich erst im März 2011 auf den Markt kommen. Nintendo selbst nannte bislang weder Preise noch Termine.

Quelle: Edge

Vorbesteller-Rekord für iPhone 4 löst Chaos aus

Vorbestellungs-Marathon bei Apple: Bis zum 15. Juli gingen bereits 600.000 Anfragen für das iPhone 4 ein. Während Apple den neuen Rekord feiert, herrscht Chaos bei den Handelspartnern: Der US-Partner AT&T nimmt bis auf Weiteres keine Vorbestellungen an, zuvor gab es im Online-Shop ein Datenleck, das Bestellformulare durcheinander würfelte. Auch in Deutschland stauen sich die Anfragen: Laut einem T-Mobile-Sprecher war die iPhone-4-Nachfrage zehnmal höher als beim Vorgängermodell 3GS, die Auslieferung verzögert sich deshalb auf Juli. 

Quellen: GamesMarkt, Heise, Spiegel

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung