Daily

22. April 2010: Details zu Natal geleaked, Deutscher Computerspielpreis nominiert nach, Kauft Apple ARM?, GCO startet Call for Papers

Redaktion   //   April 22, 2010   //   0 Kommentare

Natal mit Neigungsmotor?

Die italienische Webseite Multiplayer.it veröffentlichte Fotos mit technischen Details zu Microsofts Bewegungssteuerung Natal: Demnach soll das Gerät einen Neigungsmotor besitzen. Über dessen Sinn kann nur spekuliert werden. Eventuell richtet sich das Gerät so auf den Spieler aus. Klar ist aber, dass Natal eine eigene Stromversorgung benötigt und nicht über die Konsole mit Energie versorgt wird.

Mit der Testversion der Entwicklersoftware soll die Sprachsteuerung bereits getestet werden können: Mit Sprachkommandos wie „Gehe zu Facebook“ kann man so durch die Xbox-360-Menüs navigieren. Mittlerweile wurden die Fotos von Natal auf Wunsch von Microsoft wieder von der Seite entfernt, in den Suchmaschinen-Caches sind sie aber noch auffindbar. Der Konzern hat weitere Informationen zu den technischen Details von Natal für die Spielemesse E3 Mitte Juni 2010 angekündigt. Das Gerät wird wahrscheinlich Ende 2010 auf den Markt kommen. 

Quelle: Golem

Nachnominierungen für Deutschen Computerspielpreis

Die Hauptjury des Deutschen Computerspielpreises, der am 29. April in Berlin verliehen wird, hat ein weiteres Spiel nachnominiert. Titel und Kategorie der Nachnominierung bleiben allerdings vorerst geheim, die Bekanntgabe erfolgt erst auf der Verleihung selbst. Zudem hat die Jury beschlossen, den Preis für das „beste Online-Lernspiel“ in diesem Jahr nicht zu vergeben, da zu wenige Titel mit pädagogisch wertvollen Inhalten eingereicht wurden. 

Quelle: GamesMarkt

Plant Apple die Übernahme von Chiphersteller ARM?

Laut der britischen Wirtschaftszeitung London Evening Standard plant Apple angeblich die Übernahme des Chip-Herstellers ARM Holdings. Das Unternehmen wird mit 6 Mrd. € bewertet – Peanuts für Apple, die über Geldreserven in Höhe von $41,7 Mrd. verfügen. Die Investition hätte für Apple einen enormen strategischen Wert, da sie den Zugriff von anderen Herstellern auf die ARM-Technologien kontrollieren könnten. 

ARM entwickelt Chip-Designs in einer Art Baukastensystem, mit dem sich die Lizenznehmer eigene Systems-on-a-Chip (SoC) zusammen stellen können. Nach Angaben des Unternehmens wurden bis heute 15 Mrd. Prozessoren mit ARM-Technologie verkauft, die Zahl der Lizenznehmer beläuft sich auf etwa 200. Die Chips sind für mobile Geräte wie Mediaplayer, Handhelds oder Smartphones geeignet, aber auch für Netzwerkgeräte und Elektronik in Autos. Die iPods, iPhones und iPads dieser Welt tragen bereits alle einen ARM-Kern in sich – die Übernahme würde Apple also Kosten sparen und langfristig andere Hersteller aus dem Markt drängen.

Quellen: EdgeGolem

Games Convention Online: Call for Papers gestartet

Die Leipziger Messe sucht Beiträge für die Business Talks der Games Convention Online: Für die Themen „Business & Legal“, „Development & Production“, „Browser Based Games”, „Client Based Games”, „Social Games”, „Mobile Games” und „Internationalisierung und internationale Märkte“ können Beiträge eingereicht werden. Bewerbungsschluss ist der 7. Mai, die Einreichung funktioniert online

Quellen: EdgeGamesMarkt

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung