Daily

3. März 2010: Neuer Fonds von Indies für Indies, Sony kauft Media Molecule, Travian Games beteiligt sich an northworks Software

Redaktion   //   März 3, 2010   //   0 Kommentare

Erfolgreiche Indie-Entwickler gründen Fonds für Indies

An Ideen mangelt es den Indies selten, dafür an der Finanzierung. Um die Abhängigkeit von Publishern und Investoren für neue Teams zu reduzieren, haben sich sechs erfolgreiche unabhängige Entwickler-Studios zusammengeschlossen und den Indie Fund ins Leben gerufen.

Zum Gremium zählen unter anderem 2D Boy („World of Goo“), Number None („Braid“) und thatgamecompany („fl0wer“). Indies sollen unkompliziert ihre Konzepte und Prototypen vorstellen können, um bei Gefallen finanzielle Unterstützung und Beratung zu erhalten. Wichtig ist dem Indie Fund vor allem die Unabhängigkeit der Studios: Technologie und IP sollen immer beim Entwickler bleiben, lediglich Erlöse werden zurückgeführt. Details zum Projekt und erste Ankündigungen sollen nächste Woche auf der GDC 2010 in San Francisco bekannt gegeben werden.

Quelle: GamasutraGolem

Sony schluckt LittleBigPlanet-Macher

Sony hat den „LittleBigPlanet“-Macher Media Molecule übernommen. Details zur Übernahme nannten beide Unternehmen nicht, Media Molecule wird in die Sony Computer Entertainment World Wide Studios (SCE WWS) eingegliedert, um weiter an innovativen und ambitionierten Projekten zu arbeiten.

Der britische Entwickler wurde 2006 von vier Ex-Mitarbeitern der Lionhead Studios gegründet und ging von Beginn an eine enge Freundschaft mit SCE ein. Der Debüt-Titel „LittleBigPlanet“ zählt nicht nur zum erfolgreichsten PS3-Titel in 2009, sondern etablierte auch den Sackboy als inoffizielles Maskottchen der dritten PlayStation-Generation.

Quelle: Edge-Online

Travian Games und northworks Software wachsen zusammen

Der Münchner Browsergames-Anbieter Travian Games übernimmt Anteile von northworks Software. Der Sportspiel-Experte mit Sitz in Hamburg („goalunited“) wurde mit Hilfe von drei Investoren aufgebaut (High-Tech Gründerfonds, DuMont Venture, bAV Consult), deren Beteiligungen jetzt von Travian Games übernommen werden. Details zum Kauf wurden keine genannt.

Travian Games zählt weltweit 5,2 Mio. aktive Kunden, neben „Travian“ und „Travianer“ gehört auch das 2009 gestartete „WeWaii“ zum Portfolio, das bislang nur aus Aufbau- und Strategiespielen besteht. Mit der strategischen Beteiligung an northworks Software soll das Lineup nun um Online-Sportspiele erweitert werden.

Quelle: GamesMarkt

 

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung