Daily

Musikspiele bald ohne Konsole?

Redaktion   //   Oktober 14, 2009   //   0 Kommentare

Der Internet-Gründer Frank Didszuleit stellte auf dem GameCamp München seine Vision von Musikspielen vor: Eine E-Gitarre, mit der man wie bei „Guitar Hero“ spielen kann, die aber nicht an Konsole oder Fernseher gebunden ist.

Sein Konzept der echt aussehenden Gitarre als Kombination aus Controller, Display und Instrument nennt Didszuleit „Hiiroes“. Es soll unkomplizierten Spielspaß mit dem Kennenlernen echter Instrumente verbinden. Im Gegensatz zu „Guitar Hero“ muss man nicht nur fünf Tasten zum richtigen Zeitpunkt drücken, sondern per Tastendruck echte Töne erzeugen.

Gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut arbeitet Didszuleit an der technischen Basis des Prototypen: Während des Spielens gibt es musikalische Untermalung aus dem Lautsprecher des Gitarrenkörpers und LEDs an den mehrfach belegbaren Tasten des Instruments zeigen an, wann welcher Ton zu spielen ist. Macht man einen Fehler, stoppt die Musik und setzt neu an. Die Hardware wurde bereits zum Patent angemeldet, der Münchner Erfinder sucht aktuell nach Entwicklungspartnern.
Erst kürzlich prophezeite Josh Randall, der Creative Director von Harmonix („Rock Band“, „Guitar Hero“), dass in einigen Jahren Musikspiele auch ohne Konsole möglich seien.

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung