Daily

Finnland mit vorbildlicher Spieleförderung

Redaktion   //   Oktober 14, 2009   //   0 Kommentare

Skandinavische Spieleentwickler profitieren von einer zukunftsorientierten Regierung, die im letzten Jahr 10 Mio. € in Research und Development der Branche gesteckt hat. Die nationale Technologieagentur Tekes hat 2008 mehr als 2.000 Projekte aus dem Technologiebereich mit einem Budget von 516 Mio. € unterstützt.

Davon flossen 56 Mio. € in das Programm Verso (Vertical Software Solutions), das die finnische Softwareindustrie mit internationaler Forschung vernetzt und im letzten Jahr 120 Mio. € an finanzieller Unterstützung bereitstellte. Mit dieser umfangreichen Förderung kann das Heimatland von Nokia vielen anderen europäischen Staaten als Vorbild dienen.

Mit 5,3 Mio. Einwohnern auf einer Fläche nur wenig kleiner als Deutschland gehört Finnland zu den am dünnsten besiedelten Ländern der Welt. Trotzdem beherbergt der skandinavische Staat mehr als 50 Spieleentwickler, darunter Branchengrößen wie Sulake („Habbo Hotel“) und Digital Chocolate Sumea, ein Spezialist für Mobile Games.

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung