Daily

PS3-Kamera virtualisiert Gegenstände

Redaktion   //   Oktober 14, 2009   //   0 Kommentare

Sony hat sich eine neue Technologie für seine auf der E3 angekündigte Bewegungssteuerung patentieren lassen. Die neue Technik soll es ermöglichen, echte Gegenstände virtuell auf die Playstation 3 zu übertragen.

Der Benutzer hält Flasche, Glas oder Skateboard einfach in verschiedenen Perspektiven vor die EyeToy-Kamera, schon kann das Objekt im Spiel genutzt werden. Laut Sony können beliebige 3-D-Gegenstände erkannt und eingelesen werden – zudem soll die Konsole automatisch passende Animationen berechnen.

Ob und in welcher Form die Technologie auch in Spielen zum Einsatz kommt, wird sich frühestens nach der Einführung der neuen Bewegungscontroller im Frühjahr 2010 zeigen.

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung