Daily

OnLive beendet größte Finanzierungsrunde

Redaktion   //   Oktober 14, 2009   //   0 Kommentare

Der Cloud-Gaming-Service OnLive hat seine nach eigenen Aussagen größte Finanzierungsrunde erfolgreich beendet. Unter den namhaften Investoren finden sich AT&T Media Holdings, Lauder Partners, Warner Bros., Autodesk und Maverick Capital Invest. Über die Höhe der Finanzierung schwieg sich Gründer und CEO Steve Perlman jedoch aus.

Der Spiele-Streaming-Service OnLive umgeht nicht nur physikalische Medien, sondern stellt damit auch die Leistungsfähigkeit der lokalen Hardware in den Hintergrund. Der Nutzer schickt nur Kommandos über ein USB-Eingabegerät an den Spiele-Server, die Berechnungen werden dann auf den OnLive-Servern ausgeführt und als Videostream an den Spielern zurückgegeben. Dafür eignet sich jeder Browser-taugliche PC oder Mac. Für die Nutzung am TV-Gerät wird eine kleine Mikrokonsole benötigt, die OnLive seinen Kunden günstig anbieten will.

Der Service wurde im März dieses Jahres im Rahmen der Game Developers Conference in San Francisco angekündigt und befindet sich seit sieben Jahren in der Entwicklung. Kürzlich startete die Betaphase, die endgültige Veröffentlichung ist für diesen Winter geplant. Weitere Infos unter http://www.onlive.com/

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung