Daily

9. Oktober 2012: Entlassungen bei Backbone Entertainment; High5-Youtube-Kanal startet im Dezember

Sebastian Klix   //   Oktober 9, 2012   //   0 Kommentare

Heute ist nicht all zu viel passiert, was man bei der derzeitigen Welle an »Studio in Schwierigkeiten«-Meldungen und den Kündigungen bekannter Entwickler bei ihren namhaften Studios fast schon als gute Neuigkeit werten könnte.

Einen Indie-Entwickler aus Kalifornien, Backbone Entertainment, hat es dann aber doch leider erwischt. Zwar entgeht das Studio der vermuteten Schließung, allerdings muss eine nicht genannte Zahl an Mitarbeitern ihren Platz räumen.

Entlassungen bei Backbone Entertainment

Erst machten Gerüchte die Runde, das Studio Backbone Entertainment (bekannt etwa für die Entwicklung von Death Jr.) würden kurz vor der Schließung stehen. Das ist etwas übertrieben: Das bereits 1992 gegründete Indie-Studio Backbone wird zwar weiterhin bestehen bleiben, allerdings verschickt das Mutterunternehmen Foundation 9 derzeit einige Kündigungen.

Zwar wollte man sich nicht zur Anzahl gestrichener Arbeitsplätze äußern, allerdings versicherte man zum einen, dass dies keinerlei Auswirkungen auf aktuelle Projekte habe, zum anderen nannte man den Grund für die Sparmaßnahmen beim Personal: man müsste sich dem aktuellen Videospiele-Markt anpassen und der würde nicht mehr so stark nach konventionellen Konsolen-Entwicklern verlangen.

Quelle: GameInformer.com

 

High5 – Der neue GameStar/GamePro-YouTube-Kanal startet im Dezember

Aus Ermangelung an weiteren Vorkommnissen, heute mal etwas Werbung in eigener Sache: Denn mit High5 startet im Dezember dieses Jahres ein neuer YouTube-Kanal, bei dem sich natürlich in erster Linie alles rund um Spiele, aber auch Filme, Comedy und Nerd-Kram dreht.

High5 ist dabei Teil des Original-Channels-Programms von und mit den GameStar-/GamePro-Kollegen Maxi Gräff, Kristin Knillmann, Fabian Siegismund, Nino Kerl und William Patin.

Die offizielle Facebook-Seite von High5 ist bereits gestartet und liefert bald die ersten Infos zum geplanten Programm und skurrile Backstage-Details.

Zur Facebook-Seite von High5

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung