Daily

BottleRocket macht dicht

Redaktion   //   Oktober 14, 2009   //   0 Kommentare

In einem offenen Brief erklärte Jay Beard, Gründer von BottleRocket Entertainment, die Schließung seines Studios. Der Titel „Splatterhouse“, an dem BottleRocket zuletzt arbeitete, wurde in diesem Jahr von Publisher Namco Bandai abgezogen. Daraufhin verließen mehrere Mitarbeiter die Firma, um bei Namco Bandai weiter an der Entwicklung des Spiels zu arbeiten.

Beard kündigte nun an, ein neues Studio gründen zu wollen. Die Firma entwickelte in ihrem siebenjährigen Bestehen unter anderem die Spiele „Rise of the Kasai“ und „Xiaolin Showdown“, viele der Mitarbeiter stammten ursprünglich von Sony San Diego und hatten dort gemeinsam an „The Mark of Kri“ gearbeitet. 

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung