Daily

Sony demonstriert seine Gesichtserkennungs-Technologie

Redaktion   //   Oktober 14, 2009   //   0 Kommentare

Sony präsentierte seine Gesichtserkennungs-Bibliothek für das PlayStation Eye auf der CEDEC-Konferenz in Yokohama. Der Prozess der Gesichtserkennung lässt sich in vier Schritte unterteilen: Zuerst wird das Gesicht in einer Mindestauflösung von 20x20 Pixeln erkannt und nach Alter, Nationalität, Orientierung und Richtung ausgewertet.

Im zweiten Schritt werden verschiedene Gesichtsteile wie Nase und Augen erkannt und der Gesichtsausdruck abgelesen. Als Drittes werden 50 verschiedene Punkte im Gesicht identifiziert, die charakteristisch für das Individuum sind. Im letzten Schritt werden schließlich die Attribute wie Alter, Gesichtsausdruck und die allgemeine Gesichtserkennung gemeinsam berechnet.

Die Anzahl der zu erkennenden Gesichter ist nicht begrenzt, allerdings muss bei mehreren Individuen auch entsprechend mehr Rechenleistung eingesetzt werden.

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, müssen Sie sich zuerst anmelden oder registrieren.

» zur Anmeldung
» zur Registrierung